Sonntag, 31. Mai 2015

Norrut - Neues aus Skandinavien. Teil 2: Skandinaviens Hauptstädte.

Hallo meine lieben Skandinavien Fans,  

heute gibt es wieder ein paar Fotos. In der Auswahl zwei der skandinavischen Hauptstädte: Stockholm und Oslo. Letztes Wochenende war ich wieder mal in meinem geliebten Schweden. Ich bin jedes Mal wieder überrascht, wie sehr mich die schöne Natur dort zur Ruhe bringt. Ein Blick auf den See genügt, dass ich mich irgendwie geerdet fühle. Die ganze Hektik, die so ein "Durchschnittsleben" in Deutschland mit sich bringt, fließt einfach ab und geht irgendwo zwischen See und Horizont verloren.

Die folgenden Fotos sind allerdings vom letzten Jahr, da ich die paar Tage in Schweden lieber ohne Kamera in der Hand genossen habe. Nur einige spontane Handy-Bilder sind entstanden, den Rest habe ich ganz altmodisch im Endhirn konserviert.  

So, dann fange ich mal mit Stockholm an. Vielleicht vorher noch ein paar Worte zu meinem Eindruck von Stockholm. Es ist eine moderne Stadt, viele junge Leute sind unterwegs, in Sachen Mode und Design Deutschland immer einen Schritt voraus. Die "Gamla Stan" - also die Altstadt - ist, wie ich finde, das Herz Stockholms und erfüllt noch am ehesten die Vorstellungen eines schwedischen Städtchens. Dort findet man viele kleine Gassen, die sich buckelig und abschüssig zwischen bunten Häusern entlang schlängeln. Neben typischen Touristenläden finden man auch einige spezielle Geschäfte und unter anderem eine Mittelalterkneipe, die zwar recht authentisch wirkt, aber auch saftige Preise bietet. 

Das Hafengebiet erinnert mehr an eine typische Großstadt und ich habe es eigentlich eher als schmutzig und laut empfunden. Fernab von der Innenstadt gibt es sicherlich auch noch einige schöne Ecken zu entdecken, wie z.B. die Schärengärten. Leider habe ich davon nicht allzu viel bestaunen dürfen, abgesehen von den Schären im "Museumsviertel" gleich neben dem "Djurgården". Die Museen dort unterscheiden sich übrigens stark von den oftmals langweiligen Museen, wie man sie sonst so kennt, und sind sehr zu empfehlen. Da lohnt sich auch auf jeden Fall die Stockholm Card, mit der man die öffentlichen Verkehrsmittel umsonst benutzen kann und viele Museen kostenlos betreten darf.

Ich war im "Vasamusset", im "Junibacken" und im "Spritmuseet" und kann alle drei wärmstens empfehlen. Das Vasamuset ist einfach nur beeindruckend mit dem riesigen Schiff, welches man von jedem Stockwerk aus bestaunen kann. Das Spritmuseet hat einen ganz eigenen Flair und ist interaktiv gestaltet, und neben dem üblichen "Sehen", kann man dort auch riechen und hören ;).
Junibacken ist ja eigentlich eher für Kinder gemacht, aber man gerät definitiv auch als Erwachsener ins Träumen, wenn man mit dem Wagon durch Astrid Lindgrens Märchenwelt fährt.


Leider habe ich nicht so viele Fotos von Stockholm, aber selbst hinfahren und gucken ist eh cooler ;).








Dann wechseln wir mal nach Norwegen. In Oslo war ich nun schon öfters, da ich immer Oslo anfliege, um dann rüber ins schwedische Årjäng zu fahren. In Oslo hab ich mich ein bisschen verliebt. Ich mag die Architektur dort sehr und finde Oslo macht sich selbst im Regen noch sehr gut. Hat mich irgendwie ein bisschen an London erinnert. Auch die Oper, die direkt am Wasser liegt ist ziemlich beeindruckend. Eine sehr interessante Architektur. Mit vielen Schrägen und weißem Marmor erinnert die Oper ein bisschen an einen Eisblock, der aus dem Wasser ragt. Gerade im Winter muss das fantastisch aussehen. 

Aber nachdem ich jetzt schon so viel zu Stockholm geschrieben habe, gibt's jetzt lieber mal mehr Bilder, nur einen Oslo-Tipp für Second Hand Liebhaber hab ich noch: Der Underground UFF. Dort gibt es eine riesige Auswahl, und echt ulkige Teile, zum Beispiel Retro Badeanzüge, wie man sie manchmal in Filmen sieht. Macht auf jeden Fall Spaß dort zu stöbern! 











Und damit ihr nicht denkt, dass in Oslo alles schwarz-weiß ist (:P), hier noch ein kleiner Farbeindruck:












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib mir doch gerne, was du von meinem Post hältst.
Ich freu mich auf dein Feedback! :)