Freitag, 9. Mai 2014

Traumfänger selber machen




Das braucht ihr:

• einen Ring (gibts in jedem größeren      
  Bastelmarkt)
• eine dünne Schnur
• ein schönes Band zum um den Ring wickeln
 (dafür kann man eig. alles nehmen, z.B.    
  auch Wolle)
• Perlen
• Federn
• evtl. noch anderes zum Verzieren 
  (ich hab z.B. Steine und Muschelstückchen   
  aus dem Urlaub verwendet)










Als erstes muss das Band am Ring
festgeknotet werden.

Anschließend fangt ihr an den Faden jeweils mit einer Schlinge um den Ring herum zu binden. Dabei ist es wichtig, dass das Band möglichst straff gehalten wird. Zwischen durch könnt ihr Perlen aufs Band machen.




So macht ihr dann immer weiter. Also wenn die erste Runde vorbei ist, macht ihr die Schlaufen jeweils um die gespannten Fadenstücke drum rum. (Nicht vergessen immer wieder Perlen drauf zu fädeln ;))
In der Mitte angelangt müsst ihr dann noch das Fadenende festknoten. Ich hab da immer noch eine Perle aufgefädelt, damit der Knoten nicht so auffällt.



Danach müsst ihr noch Bänder mit Federn befestigen. Ich hab das Band immer doppelt genommen und dann den Knoten quasi hinter der Feder versteckt. Dabei hab ich immer eine Perle verwendet um die Feder darin festzustecken. Bei meinem Traumfänger hab ich dann noch Steine dran gehängt, die hab ich mit Draht befestigt, ist ein bisschen knifflig gewesen, aber mit ein bisschen Geduld bekommt man es hin ;). 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreib mir doch gerne, was du von meinem Post hältst.
Ich freu mich auf dein Feedback! :)